nach meiner letzten prüfung wollte ich meine „neue freiheit“ feiern. ich wollte nicht irgendwo drinnen sitzen – davon hatte ich wirklich genug. also ging es raus und den philosophenweg im taunus entlang. dieser wanderweg führt durch den opel-zoo, vorbei an vielen vielen verfressenden tieren, die trotz der hitze größtenteils aktiv waren. neben den irgendwie immer faulen kängurus, geparden und schweinen, waren vor allem die schildkröten, die affen und das ziegenbaby, das ich hier zeigen will, aktiv. das kleine, wirklich erst ein paar tage alte ziegenbaby (es besaß sogar noch die nabelschnurr – siehe 3.foto), hopste umher und freute sich auf der welt zu sein. es war so drollig mit anzusehen, denn es hatte noch etwas koordinationsschwierigkeiten. zu sehen ist dies auf dem 3.foto, was ich deswegen hier eingefügt habe, auch wenn es leider unscharf ist.

von den anderen tieren habe ich auch noch ein paar schöne fotos, die vielleicht auch noch on gestellt werden. vor allem der kleine panda war soo niedlich und hat sich dieses mal so schön in pose geworfen – ganz im gegenteil zu unserem letzten besuch bei ihm. aber davon wie gesagt demnächst mehr…

Advertisements